Ein Jugendzimmer einrichten: Auf moderne Designs & Coolness kommt es an!

Ein Jugendzimmer einrichten: Auf moderne Designs & Coolness kommt es an!

Ein Jugendzimmer einrichten: Auf moderne Designs & Coolness kommt es an!

Beim Babyzimmer konntest Du Deine eigenen Vorlieben ausleben. Das Kinderzimmer war schon etwas schwieriger, da Dein heranwachsendes Kind bereits eine eigene Meinung und einen ganz persönlichen Geschmack hatte. Doch nun kommt die Königsdisziplin: Dein Nachwuchs ist im Teenageralter und wünscht sich ein Jugendzimmer, das komplett auf seinen Geschmack und auf seine Bedürfnisse abgestimmt ist. So geht's!

Was gehört in ein Jugendzimmer?

Du legst Wert auf Qualität und Funktionalität. Dein Teenager möchte vor allem ein modernes und ein cooles Jugendzimmer. Geht das? Es ist gar nicht so schwer, ein Jugendzimmer einzurichten und die Bedürfnisse des heranwachsenden Kindes auf die gleiche Ebene wie Deine Ansprüche zu stellen. Ein gemütliches Bett mit einer hochwertigen Matratze, ein Kleiderschrank, Regale und Kommoden, ein Schreibtisch und ein ergonomischer Schreibtischstuhl bilden die Grundausstattung. Wenn Du Dich für ein Jugendzimmer im Komplett-Set entscheidest, kaufst Du günstiger und kannst Dir sicher sein, dass alle wichtigen Möbel enthalten sind. Doch gibt es coole Sets, die den Jugendzimmer Ideen Deines Nachwuchses entsprechen und die auch noch gefallen, wenn Dein Kind in der Oberstufe ist und kurz vor dem Auszug in seine eigene Wohnung steht. Ob Mädchenzimmer oder Jugendzimmer für Jungs: Es gibt eine riesige Auswahl an Sets, die aus hochwertigen Materialien bestehen und die den Geschmack Deines Teenagers treffen.

Erstausstattung Jugendzimmer komplett oder einzeln kaufen?

Ein Jugendzimmer muss mehrere Jahre begeistern. Das ist nicht immer einfach, da gerade Teenager wechselnde Vorstellungen haben. Was heute cool ist, kann morgen schon out sein. Doch Du kannst nicht jedes Jahr ein Jugendzimmer komplett neu einrichten und das Bett, den Kleiderschrank, den Schreibtisch und den Drehstuhl austauschen. Daher ist es umso wichtiger, dass Du Dich mit Deinem Nachwuchs zusammen setzt und dass ihr die Auswahl gemeinsam trefft. Lasse Dich von den Ideen Deines Kindes inspirieren und denke zurück, was Dir früher wichtig war und worauf Du besonderen Wert gelegt hast. Wenn Du die Entscheidung (gefühlt) Deinem Teenager überlässt, wird er sich auch Jahre nach dem Kauf des Jugendzimmers in seinem Raum wohlfühlen. Das Jugendzimmer ist Arbeitsplatz, Wohn- und Schlafzimmer sowie Chillout-Area und Treffpunkt mit Freunden. Erfüllt ein Jugendzimmer als Komplett-Set diese Anforderungen? Ja, wenn Du ein Design wählst, das Deinem Nachwuchs gefällt.

Die Unterschiede zwischen einem Mädchenzimmer und einem Jugendzimmer für Jungs

Spätestens mit Beginn der Pubertät sind die Zeiten, in denen ein Zimmer im Prinzessinnen- oder Cowboy-Stil cool ist, endgültig vorbei. Richte Dich darauf ein, dass sich der Farbgeschmack in den folgenden Jahren mehrfach ändern wird. Daher ist es ratsam, bei der Verwirklichung der Jugendzimmerideen auf neutrale Möbel im modernen Design zu achten. Weiß und helles Holz sowie die Kombination aus weißen Fronten und hölzernen Korpussen sind zeitlos und cool. Diese Farben eignen sich für große und kleine Jugendzimmer, da sie den Raum nicht verdunkeln und mit allen individuellen Ideen der Wand- und Bodengestaltung harmonieren. Mädchen schätzen ein paar verspielte Details, während Jungs eher geradlinig und cool entscheiden. Daher ist ein Bett im Jugendzimmer für Jungs auch eher mit einem geraden Kopfteil gestaltet, während ein Bett fürs Mädchenzimmer ein geschwungenes Kopfteil und vielleicht ein geschwungenes Fußteil aufweist. Ansonsten gilt: Farbe bringst Du mit Dekoration, mit Decken und Kissen, mit einem Teppich und natürlich an den Wänden ins Zimmer.

Kreative Jugendzimmerideen - moderne Jugendzimmer, die begeistern

Kaufst Du weiße Möbel für das Jugendzimmer, solltest Du kreative Ideen haben, wie Du einen Kontrast schaffen kannst. Bei dunklen Möbeln, beispielsweise bei einem Jugendzimmer Komplett-Set in Anthrazit mit Holz, solltest Du über einen hellen Boden und helle Wände nachdenken. Für Deinen Nachwuchs ist es wichtig, dass das Jugendzimmer modern ist und dass er es cool findet. Schließlich empfängt er seine Freunde, mit denen er nicht auf dem Bett, sondern auf Sitzsäcken - oder wenn es der Platz zulässt, auf einem kleinen Sofa chillt. Ein Computer und ein Fernseher sind für die meisten Jugendlichen heute selbstverständlich. Da selten allein gezockt wird, plane am besten direkt Sitzgelegenheiten für die Freunde ein. Der Schreibtisch dient den Hausaufgaben, aber viel häufiger der Nutzung des Computers. Ein ergonomischer Schreibtischstuhl mit verstellbarer Höhe und einstellbarer Rückenlehne sollte im Fokus stehen. Während das Kinderzimmer noch bunt und mit gemischten Farben designt wurde, haben Teenager bereits eine feste Lieblingsfarbe und wünschen sich, dass die im Raum integriert wird. Hier können Kissen und Teppiche, Wandtapeten und Decken für die favorisierten Akzente und für Begeisterung sorgen.

Gemeinsam planen - beim Jugendzimmer einrichten besonders wichtig

Gehe nicht davon aus, dass Dein Kind im Teenageralter die gleichen Vorlieben hat wie Du. Daher solltet ihr das Jugendzimmer unbedingt zusammen planen. Du hast im Hinterkopf, worauf es in puncto Qualität und Funktionalität ankommt. Dein Kind weiß genau, was es möchte und wie sein neues Jugendzimmer aussehen soll. Sucht Ihr das Jugendzimmer im Komplett-Set oder in einer Zusammenstellung aus Einzelmöbeln zusammen aus, kannst Du Dir sicher sein, dass die Freude groß ist und dass Dein Nachwuchs sein neues Reich lieben wird.

Funktionalität und Gemütlichkeit im Fokus

Die meisten Eltern nehmen die Umgestaltung des Kinderzimmers zum Jugendzimmer vor, wenn der Nachwuchs das 12. Lebensjahr erreicht. Das ist ein guter Zeitpunkt, denn nun haben ein Großteil der ursprünglichen Kinderzimmermöbel ausgedient und müssen den Bedürfnissen eines Teenagers weichen. Nun ist es wichtig, die persönlichen Interessen und die Hobbys in die Raumgestaltung einzubeziehen. Zeichnet Dein Nachwuchs gerne, braucht er entsprechend Platz auf dem Schreibtisch. Hier kann sich eine Ecklösung mit mehr Arbeitsfläche empfehlen, damit der Platz nicht jedes Mal beim Auspacken des Zeichenblocks freigeräumt werden muss. Ein zweiter Punkt ist die Gemütlichkeit. Erinnere Dich an Deine eigene Zeit als Teenager, die Du gerne als Langschläfer im Bett oder ganz einfach beim Nichtstun auf einem gemütlichen Sitzplatz verbracht hast. Wenn Du diese beiden Elemente beherzigst, wird sich Dein Teenie in seinem neuen Zimmer richtig wohlfühlen.

Tipp: Einige Möbel aus dem Kinderzimmer sind wiederverwendbar

Es tut Dir leid, den Kleiderschrank oder die Kommode aus dem Kinderzimmer zu entsorgen? Upcycling ist ein Trend, mit dem Du auch Deine Kids begeistern kannst. Lackiere die Oberflächen und passe die vorhandenen Möbel ganz einfach an die neue Jugendzimmereinrichtung an. Optional kannst Du mit Möbelfolie arbeiten und so für einen individuellen Look sorgen. Vielleicht hat Dein Nachwuchs für sein Jugendzimmer Ideen, die Dir so nicht eingefallen wären? Frage nach, Du wirst erstaunt sein!

Fazit: Diese Jugendzimmer-Ideen sorgen für glückliche Teens!

Nichts geht über die Coolness, die Gemütlichkeit und die Funktionalität des Jugendzimmers. Doch was cool und gemütlich ist, sollte Dein Kind im Teenageralter selbst entscheiden. Du kannst Dich auf die Qualität und auf die Funktionalität konzentrieren, ABER: Das Design sollte Dein Nachwuchs wählen. Es gibt viele tolle Ideen für Mädchenzimmer und Jugendzimmer für Jungs, die bis zum 18. Lebensjahr und darüber hinaus für Begeisterung sorgen können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Erforderlich

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Nicht sicher was Du brauchst? X